Giersiepen GmbH & Co. KG
Das Gira Ökosystem – eine ganzheitliche Customer Experience

Gira hat den Turnaround von einer reinen B2B-Marke hin zum Endkunden geschafft. Täglich entführen wir unsere Kunden auf eine digitale Customer Experience – mit unserer Webseite, dem Home Assistenten, dem Onlinemagazin G-Pulse und der Stärke und Leidenschaft unserer sozialen Kanäle. Wir sind da, wo der Endkunde ist und lassen smarte Produkte zu einem echten Erlebnis werden. Smart Home und Elektroinstallation waren nie charmanter, nie einnehmender und nie verblüffender – nun sieht und spürt es auch der Endkunde.

Von Anfang unserer Firmengeschichte der Gira Giersiepen GmbH & Co. KG an steht der Mensch im Mittelpunkt allen Handelns. Erklärtes Ziel war es im Gründungsjahr 1905 wie heute, das Leben und Wohnen komfortabler, sicherer und energieeffizienter zu machen. Heute sind es vor allem intelligente, zukunftsfähige Smart Home Produkte und hochwertige Schalter und Steckdosen in prämierten Designs, die neue Maßstäbe setzen. Ingenieurskunst „Made in Germany“ steht ebenso für unser Familienunternehmen wie nachhaltige Entwicklungs- und Herstellungsprozesse, ein weitestgehend umwelt- und ressourcenschonender Betrieb sowie Perfektion in Design und Funktion. Produkte von Gira finden sich in aller Welt, im Kongresszentrum ICE in Krakau, im Olympiastadion in Kiew, im Banyan Tree Hotel in Shanghai und an zahlreichen weiteren Orten.

Gesamtheitlich ist es uns wichtig dem Endkunden eine ganzheitliche Customer Experience zu liefern, sodass der Kunde auf allen Kanälen die gleichen Botschaften und Produkten wiedererkennt, die ihm bei der Lösung seines Problems hilfreich sind. Jeder Endkunde kann ganz frei seine Wunschkanäle nutzen und findet uns wieder. Neben der Kontinuität der Bilder und Texte war eins unserer Ziele den Kunden nicht nur zu informieren, sondern ebenso auch zu inspirieren, auf Trends hinzuweisen und ihm Anwendungen aufzuzeigen, wie das Produkt zu benutzen ist. Wir haben das Ziel ein Berater für unsere Kunden zu sein und ihm beispielsweise komplexe Smart Home Anwendungen zu erklären. Neben den qualitativen Zielen war es unser Bestreben ebenso mehrere tausende Besucher auf der Webseite und auf den sozialen Kanälen mit unseren Produkten, Bildern und Texten zu beeindrucken und Interesse für unsere Produkte zu erzeugen. Des Weiteren erschufen wir einen neuen Online-Konfigurator, den Gira Home Assistent, mit dem es möglich ist, das eigene Zuhause smart und konventionell zu konfigurieren und die Gira Produkte und deren Anwendung kennenzulernen. Zum Launch des Home Assistenten und der Webseite erhofften wir uns ansteigende Abschlüsse des Konfigurators.

Neben dem Produktfokus war ebenfalls eins unserer Ziele unsere Marke Gira weiter bekannt zu machen und diese fest in den Endkunden-Köpfen zu verankern.

Als traditionelle dreistufige Vertriebsorganisation hatte Gira nur begrenzten Einblick in die Bedürfnisse, Wünsche und das Verhalten der Nutzer seiner Produkte. Um diese Lücke zu schließen, entschieden wir uns, einen direkten Dialog mit seinen Verbrauchern auf verschiedenen Online-Kanälen zu eröffnen, um ein besseres Verständnis für deren Bedürfnisse zu erhalten. So lag es für uns nahe mit einem Onlinemagazin zu starten, welches Awareness Themen aufgreift und den Endkunden neugierig werden lässt und wir anhand der relevanten Themen (Interior, Design, Architektur, Bauen) besser verstehen, wo das Interesse liegt und es an mehr Information bedarf. So entstand als erster endkundenrelevanter Kanal das Onlinemagazin G-Pulse. Es folgte der Gira Instagram-Account. Wir hörten unseren Kunden zu, analysierten ihre Wünsche und Bedürfnisse, fanden heraus wie sie die Kanäle nutzen und ihre Journeys aussehen. Mit dieser Analyse und den gewonnenen Erkenntnissen war für uns der nächste Schritt sicher, ein ganzheitliches Gira Ökosystem zu erschaffen mit einer ganzheitlichen digitalen Customer Experience. So launchten wir zusätzlich eine eigene Endkundenwebseite und weitere Kanäle (Facebook, Newsletter und Pinterest). Ebenso erschufen wir einen Konfigurator, um unseren Kunden ein ganzheitliches digitales Erlebnis zu bescheren.

In den ersten vier Monaten nach dem Launch der Gira.de erreichten wir mehr als 450.000 Kunden mit unserer neuen Webseite, heute sind es monatlich mehr als 200.000 Besucher. 9.600 Kunden durchliefen den Home Assistenten in den ersten vier Monaten und haben ihre persönliche Konfiguration erstellt, heute haben wir im Monat rund 2.000 Abschlüsse des Home Assistenten. Unsere sozialen Kanäle generierten einen enormen Followerzuwachs, die Seitenbesuche der Webseite und die Klicks auf der Seite sind angestiegen, die Interaktionsraten stiegen unter den einzelnen Beiträgen und unsere Follower begannen uns Bilder von ihrem Zuhause zuzusenden und uns zu zeigen, wie Gira bei ihnen Zuhause aussieht. Unser Onlinemagazin G-Pulse verzeichnet mehr als eine Millionen Leser jedes Jahr. Der Endkundennewsletter zählt derzeit rund 8.000 Abonnenten und wird monatlich versendet. Auf Pinterest erzielen wir mehr als eine Millionen Impressions jeden Monat.

Verändertes Verbraucherverhalten und neue Akteure auf dem Markt stellen die traditionelle Vertriebsstruktur der Hersteller in der Baubranche in Frage. Wie viele Unternehmen mit einem traditionellen dreistufigen Vertrieb standen auch wir bei Gira vor der Herausforderung, näher an die Nutzer unserer Produkte heranzurücken, ohne die bestehenden Beziehungen zu B2B-Partnern zu gefährden. Denn der Endkunde hat einen immer entscheidenderen Einfluss auf den Fachpartner und kann durch Inspirationen und Infos gezielter seine Wünsche beim Hausbau oder der Renovierung äußern. Darin möchten wir ihn unterstützen. Wir haben daher begonnen die Kommunikation umzustrukturieren, im Gegensatz zum Wettbewerb, weg von einer reinen B2B-Kommunikation hin zu einer emotionalen, digitalen B2C Customer Experience. Für das Vorhaben – nah am Endkunden zu sein, benötigten wir neue Kanäle, um unsere Produkte, und Inspirationen an den Kunden heranzutragen und jeder Kunde hat die freie Wahl, wo er Informationen von uns erhalten möchte. Eine Webseite mit reinen Inhalten zum Produkt reicht da nicht aus, um zu begeistern und ein Erlebnis zu bescheren, welches sie nicht mehr vergessen. Die Bedürfnisse der Kunden sind heute anders. Sie wünschen sich Informationen mit einer Verfügbarkeit 24/7. Produkte sollen mit Atmosphäre umgeben sein, sodass die Endkunden die Produkte als ein Teil ihres Alltags spüren können.

Die Zielgruppe von Gira war lange Zeit die reine B2B-Zielgruppe. Mit der Neuausrichtung der Marke Gira, hin zum Endkunden, änderte sich auch die Zielgruppe. Im Fokus unserer Kommunikation steht heute ein moderner Endkunde, der Wert auf Qualität, Design, Langlebigkeit und die Produktion und Entwicklung der Produkte in Deutschland legt – sei es bei den konventionellen Schaltern und Steckdosen, aber auch bei den Smart Home Geräten. Die Personas, die der Marke zugrunde liegen, sind mehrheitlich männlich. Die Altersspanne liegt zwischen Mitte 20 bis 70 Jahre. In den sozialen Netzwerken stellen wir fest, dass hier ebenso der weibliche Anteil unserer Zielgruppe stetig zunimmt, Frauen sind auf der Suche nach Inspirationen und haben einen maßgeblichen Einfluss auf die Kaufentscheidung bei einem Schalter oder einem Smart Home Produkt.

1. Die Endkundenwebseite Gira.de

Wir launchten eine Endkundenwebseite, die jedes Produkt dem Kunden nahe bringt. Materialien, Farben und Preise sind mit nur einem Klick übersichtlich zu finden. Passende Referenzen zeigen, wie Gira Produkte in Wohnbauten integriert wurden. Inspirationen und Szenarien liefern Wohntrends und zeigen, wie Produkte angewendet werden und was das Produkt alles kann (gerade bei Smart Home Produkten enorm wichtig). Dank der Fachpartnersuche kann der Endkunde schnell einen Fachpartner in seiner Nähe ausfindig machen.

2. Der Konfigurator – der Gira Home Assistent

Die Auftragsbücher der Elektromeister sind voll und Kunden warten lange auf einen Termin. Um bereits in die Planung einsteigen zu können und die Produkte kennenzulernen, erschufen wir den Gira Home Assistenten. Ein smartes Planungstool, welches beim Neubau, der Renovierung oder Sanierung unterstützt, eine erste Preisauskunft liefert und der Endkunde am Ende seine Konfiguration downloaden kann oder direkt Kontakt mit einem Elektromeister aufnimmt.

3. Ganzheitliche Customer Experience

Damit die Endkunden eine ganzheitliche digitale Customer Experience erfahren, haben wir neben G-Pulse und dem Instagram-Account die Gira.de etabliert und einen Faceboo  und Pinterest-Account aufgebaut. So sind wir nah am Endkunden dran, beliefern ihn mit mehrwertigem Content. Gira ist da, wo der Endkunde ist.

Kontakt zum Unternehmen

Giersiepen GmbH & Co. KG

Dahlienstraße 12
42477 Radevormwald

www.gira.de

Fakten zum Unternehmen

  • Gründungsjahr: 1905
  • Mitarbeiterzahl: 1.200
  • Branchenumfeld: Elektrotechnik, Elektroinstallation, Smart home
  • Standorte: Redevormwald

Projektverantwortliche

Gira

  • Anja Mühlbauer (Assistenz Leiter Markenentwicklung und Marketing)
  • Luzi Kahn (Head of Digital Solutions)
  • Markus Schweda (Social Media Manager)
  • Andrea Lenz (Social Media Manager)
  • Marcus Woide (Content Manager)
  • Sylvia Ganter (Content Strategist – digitales Marketing)
  • Torben Bayer (Leiter Markenentwicklung und Marketing)

Jetzt für den DPWK bewerben!

Sie haben Interesse den DPWK selbst zu gewinnen?

Dann füllen Sie dieses Formular aus und unser Team wird zeitnah Kontakt mit Ihnen aufnehmen.