Studydrive
Der Employer Brand Test

Als digitale Lernplattform ist Studydrive bereits für mehr als einer Million Studierende treuer Begleiter im Studium. Studydrive will nun vor allem den Bereich für berufliche Orientierung für seine Nutzer ausbauen. Die Herausforderung hierbei: Studydrive muss Unternehmen, insbesondere HR Professionals erreichen und diese von Studydrive als idealen Kommuniaktionskanal für Employer Branding unter künftigen Fach- und Führungskräften überzeugen.

Hierfür entwickelten wir den Employer Brand Test. Er ist der erste seiner Art, der zeigt, wie man mit nur wenigen Fragen ein genaues Bild über die Stärken seiner Employer Brand bekommt. Bereits auf 2 Messen haben wir mit unseremEmployer Brand-Test überzeugen können, indem wir vor allem auch Insights geben konnten, wie Arbeitgebermarken von Future Talents wahrgenommen werden. Ein Test, der nicht nur von unseren Standbesuchern positiv wahrgenommen wurde, sondern mit nur 79 Followern auf Twitter und 427 Followern auf LinkedIn über 32.000 Impressions generierte und Journalisten auf unsere SocialMedia Profile zog.

Studydrive Logo

Wir sind Studydrive, eine digitale Plattform für Studierende, die Hilfestellungen für Studium und Karriere bietet. Konkret verbinden wir Kommilitonen und ermutigen sie, sich gegenseitig zu helfen. Studierende können sich ihre Fragen beantworten, Dokumente in ihren Kursen teilen oder den Campus-Neuigkeiten folgen. Alles kostenlos und auf allen Geräten.

Ein wichtiger Aspekt des Studiums ist für uns vor allem die berufliche Orientierung, die wir durch unsere Unternehmenskunden bieten wollen. Diese können sich auf unserer Plattform als potentieller Arbeitgeber gegenüber unseren Studierenden präsentieren. Das macht uns zu einem idealen Employer-Branding- und Recruiting-Kanal für Personaler, die auf der Suche nach Werkstudenten, Praktikanten oder Berufseinsteigern sind.

Demnach haben wir zwei verschiedene Zielgruppen, die wir mit der Plattform Studydrive erreichen und zueinander führen wollen: Einerseits Studierende aus allen möglichen Universitäten, Hochschulen und Fachrichtungen (unsere B2C-Zielgruppe) und andererseits Unternehmen, insbesondere HRProfessionals, die mit dem Employer Brand Test erreicht werden sollten.

Gutes Employer Branding macht Arbeitgeber attraktiv durch die Demonstration ungeschönter Realität – so verlangt es die Theorie.

Was heißt das konkret? Unternehmen müssen ihr Unternehmen und ihre Zielgruppe kennen, gegenüber derer sie die Besonderheiten ihrer Arbeitgebermarke herausarbeiten. Einfacher gesagt als getan. 2019 wollten wir komplexe Theorie erlebbar machen. Und zwar persönlich! Es musste ein Messe-Konzept her, mit dem wir:

  1. Unsere unserer Brand Recognition als Experte für Employer Branding unter Future Talents stärken, indem wir…
  2. … Aufklärungsarbeit gegenüber Unternehmen leisten und…
  3. … Insights über Future Talents generieren, genauer über deren Wahrnehung von Arbeitgebermarken.

Der Employer Brand Test ist ein Schnelltest, der eine innovative Unterhaltungsgrundlage auf einer Messe darstellt. Als in sich geschlossenes Projekt ist es Teil unserer Kommunikationsstrategie, die darauf abzielt, Studydrive als Thought Leader für Employer Branding unter Future Talents zu positionieren.

Wir wollen Orientierung bieten. In erster Linie berufliche Orientierung für Studierende. Das funktioniert am besten, wenn Unternehmen konkrete und vor allem reale Bilder ihrer Arbeitsatmosphäre, Arbeitsbedingungen und Unternehmenskultur vermitteln können.

Wir wollten einen Weg finden, wie wir diesen Gedanken möglichst einfach vermitteln. Der Test sollte wesentliche Punkte eines Arbeitgebermarke abfragen, bewerten und außerdem im Rahmen unserer Messeauftritte, dem Teilnehmer Unterhaltung und Mehrwert bieten.

Die Ergebnisse wurden anhand der weiter vorn genannten Ziele erfasst und bewertet:

Ziel:

Insights über Future Talents und der Wahrnehmung von Arbeitgebermarken

Ergebnis:

Unsere Findings aus Recherchen und Fokusgruppen konnten erfolgreich in ein kreativen
Kommunikationskonzept übersetzt werden

Ziel:
Aufklärungsarbeit gegenüber Unternehmen durchführen

Ergebnisse:

  • 174 durchgeführte Employer Brand Tests
  • Sehr positives Feedback vor Ort, das uns gezeigt hat, dass der Informations-Bedarf in Richtung „Wie nimmt mich meine Zielgruppe wahr“ sehr hoch ist. Letztlich waren die Teilnehmer, vor allem dankbar darüber, wie normale Angaben in Jobanzeigen (z.B. die simple Nennung von Weiterbildungsmöglichkeiten) in einer bestimmten Zielgruppe wahrgenommen werden können und somit auf das Branding wirken.
  • Die Messepräsenz resultierte ebenfalls in Neukunden, durch deren Erstbuchungen die Messekosten noch im selben Geschäftsjahr gedeckt werden konnten.

Um durch Studydrive möglichst umfassend und vor allem authentisch berufliche Orientierung bieten zu können, müssen wir Personaler erreichen, die ihr Unternehmen als Arbeitgeber unter Studierenden präsentieren wollen, ganz unabhängig davon, ob diese gerade dringend Praktikanten, Werkstudenten und Trainees suchen oder nicht. Der treibende Faktor liegt im Employer Branding. Studydrive kann einen wertvollen Beitrag leisten, indem es den Zugang zu den Fach- und Führungskräften der nahen Zukunft bietet. Dazu muss jedoch Employer Branding von Personalern und Unternehmen als notweniger Kommunikationsansatz akzeptiert und ganzheitlich betrieben werden – das ist erst selten der Fall – für uns eine Herausforderung.

Employer Branding ist als Disziplin noch jung, wird bisher in nur wenigen Unternehmen professionell umgesetzt, ist aber in der HR Branche ein weit verbreiteter Begriff. Er wird häufig missverstanden mit der Außendarstellung als attraktiver Arbeitgeber. Keine gute Voraussetzung, um Mitarbeiter langfristig an sich zu binden oder unseren Nutzern berufliche Orientierung zu bieten. Gutes Employer Branding schafft authentische Abbilder realer Unternehmenskultur – so verlangt es die Theorie. Das stellt jedoch viele HR Professionals vor große Herausforderungen: Was macht deren Unternehmenskultur aus? Was sind ihre sind Stärken? Und wer passt hiernach ins Unternehmen?

HR Professionals aus Unternehmen im deutschsprachigen Raum. Insbesondere Entscheider in HR-Abteilungen, sowie Entscheidungszuträger vertreten durch Personalmanager, Personalmarketer, Manager für Employer Branding, Recruiter, Talent Sourcer und weitere Job-Titel.

Zunächst ging es darum, einen Fragebogen und Auswertungen für die Testteilnehmer (HR Messe Besucher) zu erstellen. Dem ging eine Recherchephase voraus, in der mehrere Hundert Arbeitgeberbewertungen, Karrierewebseiten und, falls vorhanden, Medienberichte über Arbeitgeber im deutschsprachigen Raum analysiert und geclustert wurden. Am Ende stand ein Eigenschaftsmatrix für 5 Employer Brand Typen, die wir in Fokusgruppen von Studierenden verifizieren ließen.

Die Eigenschaften bildeten die Grundlage für den Fragebogen mit vorgegebenen Antworten. Je nach Antwort-Kombination sollte ein Teilnehmer erfahren, zu welchen Teilen er einem bestimmten Arbeitgebertypen entspricht.

Der Test wurde 2019 auf 2 Events, in denen Studydrive mit eigenem Messestand vertreten war, durchgeführt. Dafür haben wir unser Plattformnutzer (Studierende) mitgebracht. Unsere Standbesucher bekamen somit direkten Kontakt zur Zielgruppe, während sie durch den Test mehr über ihre eigene Unternehmenskultur erfuhren.

In Anbetracht sehr kurzer Besuchszeiten an Messeständen sollten die Testergebnisse durch eingängige Bilder kommuniziert werden. Hierfür dienten berühmte Persönlichkeiten: Serena Wiliams, Angela Merkel, Elvis Presley, Gandhi und Chuck Norris.

Gerade für Laufkundschaft brauchten wir einen Anzugspunkt, der von Weitem neugierig macht – dafür funktionierten unsere Haupt-Visuals „Mutti Merkel“ und „The King of Rock“ sehr gut, da sie in einem Messeumfeld für Personaler nicht erwartet wurden. Das Fazit: Die Besucher blieben stehen und fragten sehr häufig, was wir hier machen – ein guter Eisbrecher, um ins Gespräch zu kommen.

Die Messeauftritte wurden während der Veranstaltungen über Twitter und Linkedin kommuniziert.

Der Test an sich war ein Interview (Dauer etwa 5 Minuten), bei dem der Teilnehmer 7 Fragen zur Arbeit in seinem Unternehmen aus vorgegebenen Antwortmöglichkeiten beantworten sollte – Die Fragen richteten sich an übliche Formulierungen in Job-
Anzeigen (Aufstiegschancen, Weiterbildungsmöglichkeiten, Benefits, Vergütungsstruktur) aber auch eigene Wahrnehmungen und gelebte Werte (Warum kommt man gerne zur Arbeit, Einschätzung des Bewerbermanagements)

Am Ende erhielt der Teilnehmer ausführlichere Informationen zu dem Brand-Typen, die im Test überwog – natürlich kreativ verpackt, der sowohl dem Messeteilnehmer als auch uns, dem Messestandbetreiber einen Mehrwert bieten sollte.

Ein Batch in Form einer Medaille mit Schlüsselband, das als Ladekabel für Android und iPhone während der Messe genutzt werden kann. Das brachte für uns zugleich den Vorteil, weiterer Interessenten und Standbesucher, die schon bald auf der Messe Teilnehmer mit Batches sahen, die sich vom Standard-Messe-Batch abhoben.

Kontakt zum Unternehmen

Studydrive

Anzengruberstraße 1
12043 Berlin
www.studydrive.net

Fakten zum Unternehmen

  • Gründungsjahr: 2013
  • Mitarbeiterzahl: 74
  • Branchenumfeld: eLearning, Dienstleister für Employer Branding und Recruiting
  • Standorte: Berlin

Projektverantwortliche

Studydrive

  • Isabel Hartmann (Senior PR & Marketing Managerin)
  • Anja Stahr (Senior Marketing Managerin B2B)
  • Henriette Luise Reckert (Business Development Managerin)
  • Alexander Thiam (Praktikant PR und Marketing)
  • (ehem.) Lukas Altrock (UX Lead)
  • Nicoletta Powroslo (Graphic Designer & Visual Marketing)
  • Christopher Hackmann (Werkstudent Grafikdesign)
  • (ehem.) Anastasia Bauer (HR-Marketing and Recruiting Consultant)
  • Angela Bayerlein (Head of B2B)
  • Sven Gasper (Co-Founder & CEO)

Jetzt für den DPWK bewerben!

Sie haben Interesse den DPWK selbst zu gewinnen?

Dann füllen Sie dieses Formular aus und unser Team wird zeitnah Kontakt mit Ihnen aufnehmen.